Die nächste Fahrt zu unseren Freunden nach Plerguer wird eine ganz besondere Fahrt.

1968 - 2018

Das ist unsere "Gold Hochzeit" der Partnerschaft zwischen Lette und Plerguer.

Die Fahrt findet statt vom 26.07.2018 bis zum 02.08.2018.

Der Zeitpunkt für die Fahrtanmeldungen wird noch bekannt gegeben.

Ein herzliches „Bienvenue“ für über einhundert Franzosen

upload 20160724 20 58 32 1

Festwoche der Partnerschaftsbegegnung Lette-Plerguer beginnt mit der Ankunft der Franzosen am Donnerstag - Programmvorstellung-

Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr werden die beiden Busse mit über 100 französischen Gästen am Sportplatz erwartet. Mit der Ankunft fällt gleichzeitig der Startschuss für die eine Woche dauernde Partnerschaftsbegegnung, die vom Vorstand und Jugendvorstand über Monate hinweg geplant wurde.

Viele Gäste und Gastgeber haben sich zwei oder vier Jahre nicht mehr gesehen, dementsprechend groß ist dann die Wiedersehensfreude. „Herzlich willkommen“ und „Bienvenue“ in Lette !

Nach der Begrüßung werden die Gäste auf ihre Gastfamilien verteilt und verbringen den ersten Abend nach der 12-stündigen Busreise dort in geselliger Runde. Am Freitagmorgen startet dann das offizielle Programm mit der Besichtigung des Hochregallagers von Ernsting`s family. Nach dem Mittagessen heißt es „Lette ςa bouge – Lette bewegt (sich)! „ Mit vielen Aktionen in und um Lette wie z.B. Planwagenfahrten, Besichtigungen, Beachvolleyballspiel , Bosseln rund um Lette und einem Musikworkshop verbringen die Gäste aus der Bretagne den ersten Tag vor Ort. Abends findet am Sportplatz ein gemütliches Beisammensein mit Unterhaltungsprogramm (Stadtkapelle Coesfeld) statt. Der Sportverein DJK-Lette sorgt, wie auch bei allen anderen Veranstaltungen am Sportplatz, für die Bewirtung mit Getränken und Speisen vom Grill für alle Besucher. Der Vorstand Lette-Plerguer lädt ausdrücklich ganz Lette und Umgebung zu allen Veranstaltungen am Sportplatz ein!

 

Am Samstagmorgen steht Münster auf dem Programm, nachmittags findet dann das traditionelle Fußballspiel Deutschland –Frankreich statt. Anstoß ist um 18.00 Uhr. An diesem Nachmittag wird insbesondere auch für Familien mit Kindern ein tolles Programm geboten: Hüpfburg, Kinderschminken, Popcorn, Eisdiele aus Lette mit einer Eistheke, Buttonmaschine, und vieles mehr. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Brukteria Pipes and Drums mit ihren Dudelsäcken und Trommeln. Die Tanzschule Falk ist mit Hip-Hop- und Balletttanz vertreten und bei Einbruch der Dunkelheit kommt die Wasserlichtorgel der Freiwilligen Feuerwehr Lette zum Einsatz.

upload 20160719 21 37 02 13 1

Der Sonntag beginnt um 10.00 Uhr mit einer deutsch-französischen Messe, die u.a. vom Kirchenchor Lette mitgestaltet wird. Nach der Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal zum Gedenken an alle Verstorbenen der beiden Weltkriege findet ein offizieller Empfang mit Festreden in der Grundschule statt. Der veranstaltungsfreie Nachmittag wird gerne zum Kaffeetrinken mit Freunden und Familien genutzt, bevor am Abend im „Haus Waldfrieden“ nach dem Empfang und Essen das Tanzbein geschwungen wird.

bild4

Seppenrade und Lüdinghausen sind am Montag das Ziel der Franzosen. Dort wird z.B. die Blaudruckerei und die Fa. Vedder (Innenausbau Schiffe) besichtigt. Um 20.00 Uhr beginnt das traditionelle „Spiel ohne Grenzen“ am Sportplatz. Bei den Juxwettbewerben wird der Jugendvorstand Lette-Plerguer von der Letteraner Landjugend unterstützt. Eine Drehorgelspielerin aus Lichtenvoorde bei Winterswijk sorgt mit deutschen und französischen Chansons für die musikalische Unterhaltung.

Ein Vormittag in Soest und ein Nachmittag in Körbecke am Möhnesee steht am Dienstag auf dem Programm. Die jugendlichen Teilnehmer, Deutsche wie Franzosen, werden sich nach einer Einweisungsphase dort mit vier Drachenbooten ein hoffentlich spannendes Rennen liefern. Abends findet am Sportplatz wieder ein geselliger Abend mit Unterhaltungsprogramm statt. Für die Ohren gibt`s die Hornebach Bigband, für die Augen u.a. eine Voltigiergruppe vom Hof Hillebrand Lette.

Das im vergangenen Jahr neu eröffnete DFB-Museum und das Deutsche Museum für Arbeitsschutz (DASA) in Dortmund ist am Mittwoch, dem letzten Tag, das Ziel der Franzosen. Die DASA- Arbeitswelt Ausstellung ist ein 1993 als Deutsche Arbeitsschutzausstellung eröffnetes Museum in Dortmund und versteht sich als kreativer Lernort für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit hohem Freizeitwert. Der letzte Abend gehört, wie auch der erste Abend, den Gästen mit ihren Gastfamilien.

Am Donnerstagmorgen sagen die deutschen Gastgeber „ Au revoir“ und „Auf Wiedersehen“ in zwei Jahren in Plerguer, wenn dann 2018 „Goldhochzeit“ gefeiert wird, denn dann besteht die Städtepartnerschaft bereits